Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden diese, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Mehr Infos... 

NACH DEM BODYLIFT

Was ist nach der Operation zu beachten?

Schmerzen und Ziehen im Wundgebiet sind in den ersten Tagen nach der Operation normal. Solche postoperativen Beschwerden lassen sich durch wirksame Medikamente jedoch gut behandeln. Schwellungen und Blutergüsse können unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Daher ist es üblich, meist nach Entfernung der Drainagen ein Kompressionsmieder für 6 bis 8 Wochen anzupassen.

Die Schwellungen gehen in den ersten Wochen meist gut zurück, das endgültige Ergebnis ist allerdings erst nach Ablauf von mindestens 3 Monaten zu erahnen. Wann Sie an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren, hängt vom Umfang und Verlauf der Operation ab. In Abhängigkeit von der Operationsmethode können Sie nach 2-4 Wochen wieder arbeiten. Planen Sie aber zu Ihrer eigenen Sicherheit einen ausreichend langen Zeitraum nach der Operation ein, in dem Sie starke körperliche Beanspruchung in Beruf und Freizeit meiden. Anstrengende sportliche Aktivität sollten Sie in den ersten 6 bis 8 Wochen meiden.

Sonnenbestrahlung Ihrer Narben bzw. UV-Strahlung im Solarium, sollten Sie 6 Monate strikt meiden, um keine Pigmentstörungen der Haut im Narbenbereich zu provozieren. Falls eine Sonnenexposition unvermeidlich ist, sollten Sie Cremes mit maximalem Lichtschutzfaktor verwenden.

Was kann ich erwarten?

Jede Straffungsoperation verbessert Ihr äußeres Erscheinungsbild und Ihre Beweglichkeit. Sportliche Aktivitäten werden wieder möglich und das eigene Wohlbefinden wird deutlich gesteigert. Das Ergebnis hängt maßgeblich von verschiedenen Faktoren wie der Hautbeschaffenheit, Nebenerkrankungen, Ausgangsgewicht vor der Operation, konsequentem Befolgen der Nachsorgemaßnahmen, konstantes Körpergewicht sowie der Wundheilung ab. Wir verwenden spezielle Nahttechniken bei allen Straffungsoperationen, dennoch können unschöne und verbreiterte Narben entstehen. Narben kann man aber sekundär korrigieren.

Bei der richtigen Indikationsstellung und realistischer Erwartung sind die meisten Patienten sehr zufrieden und glücklich mit der neuen Körperform. Das gute Ergebnis ist im Allgemeinen dauerhaft, unterliegt aber natürlich dem normalen Alterungsprozess. Die Verbesserung des äußeren Erscheinungsbildes trägt in der Folge auch zu erhöhter Selbstzufriedenheit und gesteigertem Selbstwertgefühl bei. Der Preis hierfür ist eine unter Umständen lange Narbe, die in aller Regel jedoch durch die Unterwäsche verdeckt werden kann.